Website in deutsch anzeigen
View page in english

Sie befinden sich hier: Startseite »  Firmenkunden »  Tagungen und Kongresse »  Event-Rückschau »  Industriemeistertag Mittelfranken Nürnberg 2017

19. Industriemeistertag Mittelfranken

04.04.2017 in Nürnberg

200 Teilnehmer tagen im BauindustrieZentrum Nürnberg

Rainer Theile (bbw) zieht positive Bilanz: Bei den Industriemeistertagen der Metropolregion Nürnberg haben über 650 Teilnehmer an drei Veranstaltungsorten teilgenommen. Bei der Eröffnung in Nürnberg wurde Theile von Matthias Werner (bayme vbm) und Herbert Dechant (Leiter BauindustrieZentrum) unterstützt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Michael Steber (Hochschule Coburg).

„Mit Geld alleine kann man seine Mannschaft nicht motivieren“, so Dr. Ernst Bartels. Anhand von Praxisbeispielen wurde im Forum 1 „Der Meister zwischen Digitalisierung und Führung“ aufgezeigt, welche digitalen Helfer die Meistertätigkeit unterstützen können. Trotz Digitalisierung muss jedoch zuerst eine vernünftige Führungskultur aufgebaut werden, um eine hohe Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Auch in Nürnberg war das Thema „Konstruktive und wertschätzende Mitarbeiterkommunikation“ überbucht, so dass zwei parallele Foren von Anja Pflaum und Robert Otto angeboten werden mussten. Neben aktivem Zuhören als zentrales Element der Führungskommunikation kann durch eine Wertschätzung der Mitarbeiter eine bessere Wertschöpfung erzielt werden.

„Der schnelle Weg vom Stress zur Lebensfreude“. Durch praktische Übungen wurde durch Andrea Lipka im Forum 4 aufgezeigt, wie Stress entsteht und wie durch Entspannungsübungen und Lachen erreicht werden kann, dass man als Führungskraft auch „Krisensituationen“ gut „meistern“ kann.

Wie gelingt es, durch „aktives“ Zuhören die Probleme bei Prozessen und Abläufen in Erfahrung zu bringen? Dr. Wolfgang Nichtl-Pecher erörterte diese Frage im Forum 5 „5S einführen und dauerhaft etablieren“, um strukturiert und methodisch die tägliche Verschwendung in den Betrieben nachhaltig zu eliminieren.

Im Forum 6 hat sich Andreas Kreutzer mit dem Thema „Gefährdungen beurteilen – Sicherheitskultur fördern“ auseinander gesetzt. Neben den physischen wurden auch die psychischen Kriterien der Analyse erörtert. Zahlreiche Durchführungshilfen und Tipps rundeten das Forum ab, um eine Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsplätzen handhabbar und effizient zu gestalten.

Ulrich Uhlemann hat im Forum 7 „Aktuelle Fragen zum Arbeitsrecht“ sehr lebhaft und spannend dargelegt, welche Fassetten und Feinheiten bei den vielfältigen Fragestellungen und Argumentationsketten im Arbeitsrecht existieren. Die zahlreichen Diskussionsbeiträge der Teilnehmer spiegelten die persönlichen Bedürfnisse nach einem großen Rechtsverständnis wider.

Anhand eines Fallbeispiels wurde im Forum 8 „Meisteraufgabe – Wie ich meine Fachkraft zum Shopfloor-Manager entwickle“ ein Konfliktgespräch vorbereitet. Frau Andrea Praxenthaler zeigte auf, welche Fähigkeiten eine gute Nachwuchs-Führungskraft aufweisen sollte: neben Konfliktfähigkeit, Sozialkompetenz und analytischem Denken muss der künftige Meister auch eine gute Kommunikationsfähigkeit beherrschen.

Die abschließende Diskussion im Plenum zeigte, dass die Themen für die acht Foren sehr gut ausgewählt wurden. Es gab sogar Teilnehmer, die den diesjährigen Industriemeistertag an mehreren Standorten besuchten, um sich bei der Themenauswahl nicht nur auf zwei Foren beschränken zu müssen!


Foto-Impressionen:

  • Industriemeistertag Mittelfranken, Nürnberg, Kongress, Führung, Mitarbeiterkommunikation, Arbeitsrecht, Industriemeister
Person Foto

Rainer Theile
Seniorberater
bbw Mittel- und Oberfranken
Telefon 0911 946295-11

Event-Rückschau

Infoservice
Telephone Icon 0821 56756-14

ProduktFinder

Wählen Sie einen Startpunkt

Direkt buchen