Website in deutsch anzeigen
View page in english

Sie befinden sich hier: Startseite »  Firmenkunden »  Tagungen und Kongresse »  Event-Rückschau »  Industriemeistertag Oberfranken Coburg 2017

15. Industriemeistertag Oberfranken

07.03.2017 in Coburg

Spannende Praxisbeispiele, Tipps und Theorie beim Industriemeistertag in Coburg

270 Teilnehmer begrüßten Rainer Theile (bbw), Patrick Püttner (bayme vbm) und Vizepräsidentin Prof. Dr. Jutta Michel beim 15. Industriemeistertag in Coburg. Die Veranstaltung wurde von Prof. Michael Steber moderiert und stand unter dem Motto „Führung analog in digitaler Arbeitswelt“.

„Der Meister zwischen Digitalisierung und Führung“, dieses Thema wurde im Forum 1 von Dr. Ernst Bartels diskutiert. In Praxisbeispielen wurde aufgezeigt, dass - trotz Digitalisierung - ein persönliches Netzwerk und die direkte Kommunikation mit Kollegen und Mitarbeitern enorm wichtig sind, um ein besseres Arbeitsergebnis zu erzielen.

Fast zwei Drittel der Teilnehmer des Industriemeistertags in Coburg hatten sich für das Thema „Konstruktive und wertschätzende Mitarbeiterkommunikation“ angemeldet. Die Referenten Anja Pflaum, Robert Otto und Werner Schmidt gaben zeitgleich in parallelen Foren praktische Tipps zum zwischenmenschlichen Umgang, der richtigen Kommunikation und der eigenen Wahrnehmung.

Auch in Deutschland müssen künftig immer mehr Kulturen zusammenarbeiten. Nadja Zeschmann behandelte dies im Forum 3. Neben der Klärung, was Kultur eigentlich ist und welche Chancen sich dadurch im Betrieb ergeben, wurden die Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation aufgezeigt.

Andrea Lipka hatte im Forum 4 das Thema „Der schnelle Weg vom Stress zur Lebensfreude“ im Visier. Durch praktische Übungen zeigte sie den Teilnehmern, wie Stress entsteht und wie durch Entspannungsübungen erreicht werden kann, dass man als Führungskraft auch stressige „Krisensituationen“ gut „meistern“ kann.

Wie kann man „5S einführen und dauerhaft etablieren“? Diese Frage erörterte Dr. Wolfgang Nichtl-Pecher. „Ein nach wie vor wichtiges Thema, das mit sehr guten Praxisbeispielen abgehandelt wurde“, wie ein Teilnehmer des Forum 5 festgestellt hat. Durch eine strukturierte und methodische Vorgehensweise gelingt es, die tägliche Verschwendung in den Betrieben einzudämmen.

„Gefährdungen beurteilen – Sicherheitskultur fördern“, ein Thema, mit dem sich viele Industriemeister auseinandersetzen müssen. Andreas Kreutzer hatte in Forum 6 die Aufgabe, dies den Teilnehmern transparent darzustellen. Durchführungshilfen und Tipps sollen dazu führen, eine Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsplätzen handhabbar und effizient zu gestalten.

Ein „Klassiker“ bei den Industriemeistertagen ist das Thema „Aktuelle Fragen zum Arbeitsrecht“. Der Themenkomplex wurde durch Ulrich Uhlemann im Forum 7 sehr lebhaft und spannend dargelegt. Durch Praxisbeispiele wurde der rechtssichere Umgang mit Leistungs- und Verhaltensabweichungen erörtert. Viele spezifische Fallbeispiele der Teilnehmer rundeten die Inhalte ab.

In Forum 8 ging es um das wichtige Thema der Führungskräfte-Nachwuchsarbeit, mit dem Titel „Meisteraufgabe – Wie ich meine Fachkraft zum Shopfloor-Manager entwickle“. Geleitet durch Referentin Andrea Praxenthaler fand der Leitspruch große Zustimmung: „In der Sache hart verhandeln, dennoch wertschätzend mit den Mitarbeitern umgehen.“

Dass die Themen für die acht Foren richtig gewählt wurden, zeigte die abschließende Diskussion im Plenum: „Schade, dass man aus Zeitgründen nur zwei Foren besuchen kann“, so die Meinung eines Teilnehmers. „Aufgrund der vielen interessanten Themen werde ich meinem Vorgesetzten empfehlen, auch den Industriemeistertag in Nürnberg zu besuchen.“

Unter dem Motto „Wer lacht – lebt!“ wurde der Industriemeistertag in Coburg mit einem humorvollen und kurzweiligen Kabarett von Andrea Lipka beendet.


Foto-Impressionen:

  • 15. Industriemeistertag Oberfranken Coburg Digital Führung Mitarbeiterkommunikation
Person Foto

Rainer Theile
Seniorberater
bbw Mittel- und Oberfranken
Telefon 0911 946295-11

Event-Rückschau

Infoservice
Telephone Icon 0821 56756-14

ProduktFinder

Wählen Sie einen Startpunkt

Direkt buchen